Unse­re enga­gier­te Teil­neh­me­rin Büs­ra Deli­ka­ya hat ein Gespräch mit der Jour­na­lis­tin Anne Kögel für den Tages­spie­gel geführt. Ihr tol­les Inter­view ist am

22.1.2015 sowohl in der Print­aus­ga­be der Zei­tung als auch auf ihrem Online Por­tal erschie­nen.

Ber­li­ner Mus­li­me gegen Hass

Nach den Ter­ror­at­ta­cken von Paris enga­gie­ren sich jun­ge Ber­li­ner Mus­li­me für Ver­stän­di­gung, für Gemein­sam­kei­ten, gegen Vor­ur­tei­le – beim Pro­jekt Juma.

Ein Angriff auf die Mensch­lich­keit“ – so über­schreibt Büs­ra Deli­ka­ya ihren Kom­men­tar im Inter­net zu den Ter­ror­at­ta­cken von Isla­mis­ten in Paris. Vie­le jun­ge, moder­ne Mus­li­me in Ber­lin dis­ku­tie­ren jetzt dar­über, wie sie in der Zeit nach dem Charlie‐Hebdo‐Alptraum wei­ter für eine offe­ne und demo­kra­ti­sche Gesell­schaft ein­tre­ten kön­nen – und vie­le haben ihre Gefühls­la­ge wie die 19‐jährige Neu­köll­ne­rin spon­tan auf der Inter‐ net­sei­te der Ber­li­ner Initia­ti­ve „Juma – jung, mus­li­misch, aktiv“ gepos­tet.

Wei­ter­le­sen könnt ihr hier.