Im Jahre 2014 lag der pro­zen­tuale Anteil der Jugend­li­chen in der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land bei genau 11,2%,
eine Zahl, eine Inter­es­sen­gruppe, oder auch bekannt als eine Gene­ra­tion!

Wir sind die ange­hen­den Trä­ger unse­rer Gesell­schaft
Die Blüte der Bevöl­ke­rung
Wir sind die Hoff­nung der Zukunft
Die Ver­fech­ter einer ehr­li­chen Ver­nunft.
Und des­halb las­tet auch auf unse­ren Schul­tern so viel Ver­ant­wor­tung

Ver­ant­wor­tung dafür, dass wir unsere Gesell­schaft mal ein biss­chen auf­mi­schen, dass wir mit­mi­schen und durch­mi­schen
Denn schein­bar schläft hier schon eini­ges vor lau­ter Gebrauchs­lo­sig­keit schlicht­weg ein!
Und Dinge wie Frem­den­hass, Natio­na­lis­mus, und Gewalt, gewin­nen immer mehr an glän­zen­dem Schein
Doch nicht alles ist Gold, was glänzt.

Immer und immer wie­der kommt es, dass der eine den ande­ren unnö­ti­ger­weise aus­grenzt
Dass Fes­seln der Angst sich um unsere Gelenke schlin­gen
Und impul­sive Emo­tio­nen uns an nichts­nüt­zige Prin­zi­pen bin­den.

Daher sage ich hier und heute:
Lasst unsere Gene­ra­tion alle Gren­zen durch­bre­chen!
Lasst uns die Poli­tik zu einem Ort der Ver­hand­lung machen und nicht der lee­ren Ver­spre­chen.
Lasst uns Wahr­hei­ten ent­de­cken, bis das Blut in unse­ren Adern vor lau­ter Ehr­lich­keit in Wal­lung gerät
Bis grund­lo­ser Hass nur noch in fik­ti­ven Dys­to­pien besteht
Bis Über­zeu­gung und Lei­den­schaft zur uner­schöpf­li­chen Moti­va­tion wer­den
Bis du und ich, bis er und sie, bis wir alle aus blo­ßer Liebe zum Frie­den nach dem Guten stre­ben!
Bis gerade wir als DIE Jugend­li­chen unse­rer Zeit es auch nicht scheuen über unan­ge­nehme The­men zu reden

Denn nur ein ent­schlos­se­ner Wille kann unsicht­bare Bar­rie­ren durch­bre­chen
Nur ein ehr­li­ches Lächeln bringt die unfreund­lichs­ten Men­schen zum spre­chen
So erhe­ben wir doch unsere Stim­men!!

Sodass auch der letzte Mensch auf die­ser Erde die Bedeu­tung einer glo­ba­len Gerech­tig­keit erkennt
Sodass nicht mehr das Geld son­dern unsere Stimme das Wel­ten­ge­sche­hen lenkt
Sodass die Mensch­heit ein­mal in der Geschichte ihrer Umwelt Auf­merk­sam­keit schenkt.

Denn wenn wir es schaf­fen unsere Umwelt umzu­ge­stal­ten,
kön­nen wir dazu bei­tra­gen, dass immer mehr Leute zusam­men­hal­ten
Dass alle Vor­ur­teile wie Kar­ten­häu­ser inein­an­der fal­len
Und dann wür­den wir jedes Kon­flikt­po­ten­tial auf Basis der Ver­nunft erden
Sodass jede mög­li­che Span­nung unter uns gegen 0 geht

Dass Durch­schnitts­al­ter im Bun­des­tag wer­den wir um Jahr­zehnte sen­ken
Wir wären ne Inspi­ra­tion für manch alte Men­schen auch mit 80 noch umzu­den­ken
Und vor Allem kön­nen wir durch unse­ren Elan und Akti­vis­mus dem ein oder ande­ren Men­schen, der die Welt schon auf­ge­ge­ben hat ein klei­nes Fünk­chen Hoff­nung schen­ken!

Denn wir sind die ange­hen­den Trä­ger unse­rer Gesell­schaft
Die Blüte der Bevöl­ke­rung
Wir sind die Hoff­nung der Zukunft
Und die Ver­fech­ter einer ehr­li­chen Ver­nunft
Wir sind eine Gene­ra­tion.
Wir sind 87 Mil­lio­nen Indi­vi­duen,
aber trotz­dem sind wir so viel mehr als nur 11,2% !!!

Poe­try Slam von Hos­ni­jah,

I’slam Lokalkreis Stutt­gart, gehal­ten an der Zukunfts­werstatt von JUMA Baden-Württemberg im März 2017 in Stutt­gart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *