Enga­ge­ment bringt die Gesell­schaft nach vor­ne. Aber war­um enga­gie­ren sich Men­schen? Im Rah­men der Kon­fe­renz zum Zwei­ten Enga­ge­ment­be­richt der Bun­des­re­gie­rung am 19.05.2017 in Ber­lin durf­te unser Vor­stands­mit­glied, Yunus Gül­lü, unse­ren Ver­ein im Panel “Enga­ge­ment im Kon­text von Flucht, Migra­ti­on und Inte­gra­ti­on” vor­stel­len. Er berich­te­te über die Akti­ven, ihre Zie­le und ihre Moti­va­ti­on. Die Reso­nanz war dabei außer­or­dent­lich posi­tiv.

Der Enga­ge­ment­be­richt bie­tet eine Wis­sens­grund­la­ge über Enga­ge­ment und wis­sen­schaft­lich fun­dier­te Emp­feh­lun­gen für die Aus­rich­tung unse­rer Enga­ge­ment­po­li­tik.

Es war scha­de, dass kaum Jugend­li­che auf der Ver­an­stal­tung prä­sent waren. Nichts­des­to­trotz konn­ten wir so JUMA mit Akteu­ren aus Poli­tik, Gesell­schaft und Wis­sen­schaft bekannt­ma­chen und damit wich­ti­ge Ver­flech­tun­gen ein­ge­hen. JUMA stand exem­pla­risch dafür, wie gewinn­brin­gend Reli­gi­on als Res­sour­ce und Poten­zi­al genutzt wer­den kann.