Helfer im Einsatz

Wir wol­len jun­gen Flücht­lin­gen hel­fen, in unse­rer Stadt anzu­kom­men und bei uns eine neue Hei­mat zu fin­den!“ Mit die­sem Wunsch haben meh­re­re Teil­neh­mer von JUMA dar­auf reagiert, dass mehr und mehr Men­schen gezwun­gen sind, ihre Hei­mat zu ver­las­sen und in der Frem­de als Flücht­lin­ge Schutz zu suchen und auch in Deutsch­land die Zahl der Flücht­lin­ge steigt. So ent­stand die Flücht­lings­in­itia­ti­ve, ein Men­to­ren­pro­jekt, in dem JUMA Teil­neh­mer jun­ge Flücht­lin­ge dabei beglei­ten und unter­stüt­zen, in ihrer neu­en Hei­mat Ber­lin anzu­kom­men.

Zunächst erhal­ten unse­re Men­to­ren eine Qua­li­fi­zie­rung für die Arbeit mit Flücht­lin­gen: Nicht nur recht­li­che Grund­la­gen wer­den ver­mit­telt, son­dern auch Fra­gen erör­tert zum Umgang mit schwie­ri­gen Situa­tio­nen, zu den eige­nen Mög­lich­kei­ten und Gren­zen: wie kann ich hel­fen und was muss ich beach­ten?

Gut vor­be­rei­tet kön­nen unse­re Men­to­ren jun­ge Flücht­lin­ge dann in Ber­lin auf ihrem Weg in die Gesell­schaft beglei­ten. Sie erkun­den gemein­sam die viel­fäl­ti­gen Ange­bo­te für jun­ge Men­schen in unse­rer Stadt und hel­fen den Neu­an­kömm­lin­gen, in Ber­lin Fuß zu fas­sen. Sie suchen Frei­zeit­ein­rich­tun­gen auf, besu­chen kul­tu­rel­le Ein­rich­tun­gen, hel­fen bei der Suche nach Sprach­kur­sen, ver­mit­teln Bil­dungs­an­ge­bo­te und hel­fen den jun­gen Flücht­lin­gen, mit unse­rer Stadt und ihren viel­fäl­ti­gen Mög­lich­kei­ten ver­traut zu wer­den, Anschluss zu fin­den und Ber­lin als neue Hei­mat zu erle­ben.

Aktuelle Berichte aus dem Projekt