Eini­ge unse­rer Jumaner*innen pla­nen eine Zukunft im Feld der Päd­ago­gik. So war es eine schö­ne Gele­gen­heit, die Ein­la­dung von Herrn Fröh­lich von der der Fröh­lich Manage­ment GmbH anzu­neh­men, am Sym­po­si­um “Kann Bil­dung allein Armut ver­hin­dern?” kos­ten­frei teil­zu­neh­men. Unse­re Juma­ne­rin Saliha nutz­te die exklu­si­ve Gele­gen­heit und besuch­te die Ver­an­stal­tung als ergän­zen­de Fort­bil­dungs­mög­lich­keit zu ihrem Stu­di­um.

Das ist genau mein The­ma“, sag­te sie begeis­tert.

An dem Tag wur­de mit Exper­ten und inter­es­sier­ten Teil­neh­men­den dis­ku­tiert, wel­che Wech­sel­wir­kun­gen Bil­dung, Armut und Gesund­heit aus­lö­sen kön­nen und ob Bil­dung ein sozia­les Schutz­schild sein kann, um Armut zu ver­mei­den. Für unse­re Juma­ne­rin war es ein span­nen­der Fach­tag mit vie­len neu­en Ein­drü­cken  — und auch Anre­gun­gen für einen beson­de­ren Aus­flug, der allen Jumaner*innen einen neu­en Blick auf die Stadt Stutt­gart geben könn­te. Bleibt also dran.