Es wur­de mal wie­der Zeit für einen unse­rer krea­ti­ven Cross­Over Talks in Stutt­gart!

Natür­lich heißt bei uns gemein­sam krea­tiv wer­den auch Raum für Unter­hal­tun­gen schaf­fen, die in ande­ren Work­shops viel­leicht unter­ge­hen oder sonst nicht so zur Spra­che kom­men wür­den. Dies­mal haben wir uns mit Empower­ment aus einer Selbstbild‐Perspektive beschäf­tigt.

Da wir beim gemein­sa­men Krea­tiv­sein auch mit unse­ren eig­nen Gesich­tern Moti­ve mit Hil­fe von kos­ten­lo­sen Apps erstell­ten und lus­ti­ge Mas­ken und Lese­zei­chen kre­ierten, woll­ten wir uns ein wenig damit beschäf­ti­gen, wie wir und eigent­lich sel­ber sehen und war­um.

Wir stell­ten ein­an­der Fra­gen wie: “Was magst du an dir am liebs­ten?”, “Was magst du an (Name einer/ eines TN)”? — dabei kamen Ant­wor­ten her­aus, die uns gegen­sei­tig und selbst über­rasch­ten.

Wir haben aktiv dar­über nach­ge­dacht, was wir eigent­lich gut und schön an uns fin­den.

Wir kön­nen oft pro­blem­los minu­ten­lang auf­lis­ten, was wir an uns nicht mögen oder ver­bes­sern möch­ten, doch womit sind wir zufrie­den?

Was mögen wir an uns und anein­an­der ent­ge­gen der mei­nungs­prä­gen­den mainstream‐Schönheitsidealen?

So beweg­te sich die Unter­hal­tung von den oben genann­ten Fra­gen in Rich­tung Selbst­lie­be und wel­che Selbst‐Ermächtigungsstrategien wir anwen­den kön­nen.

 

Auf vie­le wei­te­re tol­le krea­ti­ve Cross­Over Sit­zun­gen mit Euch!

Eue­re Cross­Over Stutt­gart Team