Vertreter*innen des Vor­stands von JUMA jung, mus­li­misch, aktiv in Baden‐Württemberg e.V. stell­ten sich am 1. Juli den Mit­glie­dern des Stadt­ju­gend­rings Stutt­gart auf der Jah­res­haupt­ver­samm­lung vor. Ziel und Wunsch von JUMA ist es, Teil des Stadt­ju­gend­rings zu wer­den, so waren die bei­den Vertreter*innen Saliha und Hei­der ent­spre­chend auf­ge­regt, als sie die Mit­glie­der­ver­samm­lung ken­nen­ler­nen konn­ten. Bereits am pro­fes­sio­nel­len Emp­fang wur­den die Jumaner*innen herz­lich will­kom­men gehei­ßen. Sie lern­ten die bun­te und viel­fäl­ti­ge Ver­eins­land­schaft des SJR ken­nen. Als einer der ers­ten Tages­ord­nungs­punk­te ging es um die Auf­nah­me neu­er Mit­glie­der. JUMA hat­te jetzt die Gele­gen­heit, nach den vor­ab erfolg­reich geführ­ten Gesprä­chen mit dem Ver­wal­tungs­aus­schuss, sich jetzt den Mit­glie­dern vor­zu­stel­len. Die­se hör­ten sich die Prä­sen­ta­ti­on mit Inter­es­se an und stell­ten im Anschluss Fra­gen zu JUMA, zur Orga­ni­sa­ti­on und zur Auf­stel­lung des Ver­eins. Im Anschluss wur­de abge­stimmt.

JUMA wur­de ohne Gegen­stim­men in den Stadt­jun­gend­ring der Stadt Stutt­gart von den anwe­sen­den Mit­glie­dern auf­ge­nom­men.

Die­ser Erfolg ist ein tol­les Ergeb­nis für die har­te Arbeit der letz­ten Jah­re von allen Akti­ven bei JUMA Baden‐Württemberg. Wir freu­en uns rie­sig, die­sen wich­ti­gen Schritt in Rich­tung Aner­ken­nung der mus­li­mi­schen Jugend­ar­beit erfolg­reich geschafft zu haben und bedan­ken uns bei allen, die uns auf die­sem Weg beglei­tet haben. Dan­ke