Alle guten Din­ge gehen ein­mal zu Ende. Lei­der. So auch unser CrossOver‐Projekt, das wir in den letz­ten bei­den Jah­ren gemein­sam mit Euch und vie­len Gäs­ten gestal­ten und erle­ben durf­ten.

Am 15. Novem­ber haben wir die­se letz­ten bei­den Jah­re, die Teilnehmer*innen — also Euch — und die vie­len wun­der­ba­ren, schö­nen, nach­denk­li­chen, schwe­ren und die leich­ten Momen­te gefei­ert. Mit einem lachen­den und einem wei­nen­den Auge kamen wir in den Räu­men des JUMA e.V. zusam­men und lie­ßen uns auch für den Abschluss nicht lum­pen. Es gab feins­tes Essen, eine Per­for­mance der syri­schen Sän­ge­rin und Künst­le­rin Inan­na AlAs­sar, Poe­try von Yas­min­Poe­sy und ein Panel mit unse­rer PodCast‐Gruppe.

Ohne Teilnehmer*innen ist kein Pro­jekt viel wert. Des­halb möch­ten wir uns noch ein­mal ganz herz­lich bei Euch bedan­ken. Für Euer Ver­trau­en in uns und in unse­re Arbeit. Für eure Zeit, die Ihr immer wie­der in Tref­fen, bei Work­shops und ande­ren Ver­an­stal­tun­gen mit uns geteilt habt. Und nicht zuletzt für Euch als Per­so­nen, weil die­ses Pro­jekt nur mit Euren Ide­en, Euren Bei­trä­gen, Eurer Unter­stüt­zung und Eurem Mit­ma­chen zu dem wer­den konn­te, was es war. DANKE!